Informationen zur Publikation

Der vorliegende Bericht umfasst den Berichtszeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2020. Er wurde in Übereinstimmung mit der Berichtsoption «Kern» (2016) der GRI-Standards erstellt.

Seit dem ersten Umweltbericht des Konzerns im Jahr 1997 hat GF die Erfassung und Erhebung von nachhaltigkeitsrelevanten Daten kontinuierlich ausgeweitet. Ursprünglich wurden ausschliesslich Umweltkennzahlen erhoben, seit 2005 enthält der Bericht auch Sozialkennzahlen.

Berichtszyklus

Von 2005 bis 2018 wurde der ausführliche Nachhaltigkeitsbericht alle zwei Jahre veröffentlicht. In den dazwischenliegenden Jahren erschien jeweils ein kurzer Zwischenbericht. Seit 2019 publiziert GF jedes Jahr einen ausführlichen Bericht. Die Nachhaltigkeitsberichte früherer Berichtsperioden stehen auf der Website von GF sowie in der Online-Version des Konzernarchivs zur Verfügung. Zusätzlich werden jährlich Angaben zum Energieverbrauch, zu den THG-Emissionen und zum Management von Wasser als Ressource im Rahmen des Carbon Disclosure Projects (CDP) veröffentlicht. Ab 2021 nimmt GF erneut am S&P Global CSA (Corporate Sustainability Assessment) teil, wobei die Daten des Berichtszeitraums 2020 verwendet werden.1

Umfang der Datensammlung und Berichterstattung

Im Berichtsjahr wurde der Umfang der Berichterstattung im Einklang mit den organisatorischen Anpassungen von GF angepasst:

Wie in den bisherigen Berichtsperioden berücksichtigen die in diesem Nachhaltigkeitsbericht enthaltenen Angaben die jeweiligen Beteiligungen, die GF an den einzelnen Konzerngesellschaften hält. Dies geschieht im Einklang mit der Finanzberichterstattung und basiert auf folgenden Kriterien:

Umfang und Berechnung der Nachhaltigkeitsziele 2020

Die Zielvorgaben werden für die Umweltindikatoren im Verhältnis zum Produktionsvolumen berechnet. Der Durchschnittsverbrauch der Jahre 2013 bis 2015 dient als Basis, um eine realistischere Verbrauchsentwicklung aufzuzeigen.2

Die Nachhaltigkeitsziele wurden 2015 eingeführt und mussten innerhalb von fünf Jahren, d.h. bis Ende 2020, erreicht werden. Um den einzelnen Gesellschaften einen realisierbaren Zeitrahmen zur Zielerreichung zu setzen, werden nur diejenigen Unternehmen, die vor 2017 zu GF gestossen sind, bei den Berechnungen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele 2020 berücksichtigt. Für Gesellschaften, die sich GF später angeschlossen haben, wurden individuelle Ziele festgelegt. Die Akquisition, Veräusserung und Schliessung von Unternehmen kann sich ebenfalls auf die Ergebnisse auswirken. Die organisatorischen Anpassungen, die 2019 vorgenommen worden sind, sind im Abschnitt «Umfang der Datensammlung und Berichterstattung» erläutert.

Die ökonomischen Kennzahlen beziehen sich auf alle Gesellschaften innerhalb des Konsolidierungskreises, die auch im Geschäftsbericht 2020 aufgeführt sind.

Im Berichtsjahr gehörten 137 Gesellschaften zu GF. Rund 72% dieser Gesellschaften erfassen ihre Sozial- und Umweltkennzahlen, womit 95% der Produktionsstätten und 96% der Belegschaft abgedeckt sind.

Die Finanzkennzahlen entsprechen den Richtlinien der Fachempfehlungen zur Rechnungslegung (Swiss GAAP FER) und stimmen mit den im Geschäftsbericht 2020 enthaltenen Angaben überein.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Sozialkennzahlen umfassen weltweit alle Verkaufs- und Produktionsgesellschaften von GF mit mehr als zehn Mitarbeitenden. Diese Gesellschaften übermitteln den Nachhaltigkeitsteams auf Divisions- und Konzernebene ihre Nachhaltigkeitsdaten monatlich sowie halbjährlich über das Sustainability Information System (SIS). Die Umweltkennzahlen der Produktionsgesellschaften werden im selben Rhythmus erhoben.

Zur Erhebung der Umweltkennzahlen verfolgt GF den Energie- und Wasserverbrauch (auf der Input-Seite) sowie die Luftemissionen und die Abfall- und Abwassermengen (auf der Output-Seite). Darüber hinaus ermittelt GF auch die Umweltauswirkungen von Transportvorgängen an den einzelnen Standorten sowie von Geschäftsreisen mit Flugzeug oder Firmenwagen. Der ökologische Fussabdruck, der sich durch die Beschaffung von Materialien, den Bau von Werken und Gebäuden sowie die Nutzung der Produkte durch Kunden ergibt, wird bisher noch nicht ermittelt.


graphic

Externe Prüfung

GF legt grossen Wert auf eine transparente und verifizierte Berichterstattung. Aus diesem Grund wird der Nachhaltigkeitsbericht von der PricewaterhouseCoopers AG (PwC) extern geprüft. Dazu gehört die Validierung und Verifizierung ausgewählter Umwelt- und Sozialkennzahlen, die für die Berichtsoption «Kern» der GRI-Standards relevant sind. 

1 Ehemals bekannt als SAM CSA und Dow Jones Sustainability Rating.
2 Einige der Kennzahlen können durch zufällige Wettereinflüsse beeinflusst werden: Zum Beispiel kann ein besonders kalter Winter zu einem erhöhten Energieverbrauch durch Heizungsnutzung führen.
https://sustainability-report.georgfischer.com/20/de/wp-json/public/posts/