Wertschöpfungskette

Die Rolle und Verantwortung von GF in der Gesellschaft reicht weit über die reine Geschäftstätigkeit des Unternehmens hinaus und betrifft die unterschiedlichsten Interessengruppen. Deshalb berücksichtigt GF auf allen Stufen seiner Wertschöpfungskette eine Vielzahl von Nachhaltigkeitsthemen. So leistet der Konzern mit den drei Divisionen einen Beitrag zur Erreichung mehrerer Ziele für nachhaltige Entwicklung – Sustainable Development Goals (SDG).

Nachhaltigkeit im Unternehmen

Die Prinzipien einer guten Unternehmensführung bilden die Grundlage für das tägliche Handeln. Als Unternehmen mit einer 200-jährigen Geschichte ist GF auf dem Respekt vor den Menschen, die das Unternehmen vorwärtsbringen, und auf Kundenorientierung gegründet. GF strebt an, den Kunden ein Höchstmass an Qualität und Mehrwert zu bieten und gleichzeitig mit neuesten technologischen Entwicklungen und Innovationen stets auf der Höhe der Zeit zu sein.

Das Unternehmen verfügt über ein breites Spektrum an Geschäftsfeldern und Kulturen. Der weltweit tätige Konzern ist stolz auf seine Reputation und setzt sich dafür ein, ein motivierendes und respektvolles Arbeitsumfeld zu bieten.

Als Industrieunternehmen ist es die oberste Pflicht von GF, hohe Sicherheitsstandards an den Standorten zu implementieren und einen möglichst unfallfreien Betrieb zu gewährleisten. Deshalb legt GF weltweit an jedem Produktionsstandort ein besonderes Augenmerk auf die Verankerung von Sicherheitsdenken und -massnahmen.

Darüber hinaus investiert GF laufend in die Modernisierung von Produktionsstätten und Bürogebäuden, um sie effizienter auszustatten und mögliche umweltbelastende Einflüsse weiter zu reduzieren.

graphic

Um das Bekenntnis zum verantwortungsvollen unternehmerischen Handeln zu unterstreichen, ist GF seit 2015 Mitglied des UN Global Compact (UNGC), des weltweit grössten Nachhaltigkeitsnetzwerks von Unternehmen und Organisationen. Seit 2016 veröffentlicht GF einen jährlichen Fortschrittsbericht zu diesem Thema. Des Weiteren bilden die Leitlinien für multinationale Unternehmen der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) sowie die Vereinbarungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) die Grundlagen für das gemeinschaftliche Verständnis von unternehmerischer Verantwortung.

Beschaffung von Rohstoffen und Betriebsmitteln

Die Entscheidungen, die GF im Rahmen der Entwicklung von Kundenlösungen trifft, wirken sich in sozialer und ökologischer Hinsicht direkt auf die vorgelagerten Aktivitäten in der Lieferkette aus. GF ist sich dessen bewusst und arbeitet intensiv daran, die Transparenz innerhalb des komplexen Beschaffungsnetzwerks zu erhöhen und, gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern, die gesetzten Standards und Anforderungen zu erfüllen.

Die Wertschöpfungskette von GF auf einen Blick

graphic

Vertrieb von Produkten und Services, Produktverwendung und End-of-Life-Management

Bei den von GF entwickelten Kundenlösungen stehen Nachhaltigkeitsüberlegungen im Zentrum. Daher steht GF steht in einem kontinuierlichen Dialog mit Kunden, um ihre Anforderungen und Bedürfnisse zu verstehen und ihre Erwartungen im Hinblick auf soziale und ökologische Leistung an die Lieferanten zu erfüllen bzw. zu übertreffen. Ziel ist es, die logistischen Abläufe so weit zu optimieren, dass GF seine Kunden so effizient und umweltschonend wie möglich beliefern kann.

GF verwendet Cookies, um die Funktionen der Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten.Gebrauch von Cookies & Disclaimer

https://sustainability-report.georgfischer.com/19/wp-json/wp/v2/posts/